#fitnessprogramm4punkt0: 7 Bestpractice-Tipps für den Digitalen Workout

#fitnessprogramm4punkt0: 7 Bestpractice-Tipps für den Digitalen Workout

Blogparade #fitnessprogramm4punkt0 zum #Digiday18: Das GCB (German Convention Bureau) will’s wissen: Wie fit sind Fach- und Führungskräfte der Eventbranche in der Digitalen Transformation? Was macht einen #DigitalHero aus? Was steht in den Unternehmen der Branche auf der Digitalen Agenda? Wir haben unsere 7 Bestpractice-Tipps für den Digitalen Workout zusammengestellt und geben sie hier gerne weiter. Vielleicht ist ja auch etwas für Dich dabei?

 

7 Bestpractice-Tipps für Dein #fitnessprogramm4punkt0

Was kommt noch vor dem Sport? Tja, meist die Erkenntnis: Ich muss was tun. Das Hüftgold fängt schon unübersehbar an zu glänzen. Diese Warnung stellt uns sicher alle vor eine Herausforderung. Jetzt hilft kein langes Gesicht und auch kein Leugnen: ‚Beweg Dich!‘ schreit es mich förmlich aus dem Spiegel an. Das gilt übrigens genauso für Dein virtuelles ‚Ich‘ im Netz. Wenn Du nichts tust, bewegt sich auch nichts.

 

Deshalb lautet auch

#fitnessprogramm4punkt0 #Tipp1: Beweg Dich – online!

 

Nur wenn Du eigene Erfahrungen sammelst und vor allem aktiv die Initiative ergreifst, wird’s auch was mit Deiner Fitness!

Das gilt sowohl beim Sport als auch beim  Business, wie wir selbst erfahren durften. Dass das Arbeit sein kann, haben wir vom Start weg gemerkt als wir als Team der Eventreporterin vor etwas mehr als einem Jahr gemeinsam – und erstmal beide nebenberuflich – loslegten. Puh. Jeder Anfang ist hart, denn man muss aus seiner Komfortzone raus!

Beim Sport half mir (Martina) die Erkenntnis: Erfolg hat drei Buchstaben: TUN! So steht es auch in meinem Fitnessstudio an der Wand der Frauen-Umkleidekabine. Ich muss zugeben, dass es mir immer wieder einen Kick gibt. Vor allem wenn ich – wie öfter mal – wieder längere Zeit nicht zum Trainieren gekommen bin. Aber ich merke, wenn ich es dann TUE – es tut etwas mit mir und auch einfach unheimlich gut.

 

#fitnessprogramm4punkt0 #Tipp2: Trau Dich – leg heute noch los!

 

TUN heißt nicht MÜSSEN, aber MACHEN! Gib dem Jammern keine Chance, denn nur DU hast die Veränderung in der Hand.

 

Bei mir ist es im Sport das Jumping, was mich motiviert! Falls Du dich jetzt fragst, was das ist? Tja, das machen nicht nur Kinder gern. Hüpfen & springen. Auf dem Trampolin. Das klingt erstmal leicht – zu Musik und 130 beats per minute (bpm) kann das aber auch durchaus eine schweißtreibende Angelegenheit werden. Wichtig ist nur: Es macht mir Spaß! Von Anfang an. Ich nahm mir nicht zu viel vor (auch wenn mir persönlich das immer enorm schwer fällt), aber so konnte ich von mal zu mal feststellen: Ich werde fitter. Mein Gleichgewicht hat sich enorm verbessert und meine Laune damit auch.

workout offline? Ergänzt das #fitnessprogramm4punkt0

Was heißt das übersetzt in unser digitales Workout?

#fitnessprogramm4punkt0  #Tipp3: Hab Spaß & überfordere Dich nicht!

Im Digitalen bedeutet das für uns: In erster Linie macht jeder von uns das, was er besonders mag. Meist ist es sowieso das worin wir dann jeweils am besten sind. So bin ich (Martina) mehr für Social Media, Text und Redaktion zuständig und Alexander ist schwerpunktmäßig für die Technik, für Bild, Ton und Videoaufnahmen verantwortlich. Das Nachbearbeiten (Postproduktion) teilen wir uns dann meist auf. Das klappt perfekt und wir ergänzen uns darin sehr gut.

Wir trauen uns immer wieder an neue Apps und Programme heran, probieren Neues aus und lernen ständig dazu. In unserem ersten Jahr haben wir bereits diverse Technik ausprobiert und zum Teil wieder verworfen, zum Beispiel wenn Hardware wie Mikros zu manchen Programmen oder Apps einfach nicht passen. Gleichzeitig haben wir zwei Weiterbildungen rund um Mobile Journalism besucht um uns auch damit in allen Bereichen fit und auf dem Laufenden zu halten. Unsere Offenheit, die Lernbereitschaft und diese Wissenserweiterung trägt dazu bei, dass wir uns ständig hinterfragen und gleichzeitig verbessern. Und das macht auch einfach wahnsinnig Spaß!

 

#fitnessprogramm4punkt0 #Tipp4: Hab Mut Dinge auch zu lassen!

Manchmal muss man sich auch eingestehen: Jetzt ist Schluss. Das lasse ich. Bis hierhin und nicht weiter. Beim Sport war das schon einige Male so. Zum Beispiel bin ich echt kein Typ für das Geräte-Training. Ich finde es einfach totaaaaal LANGWEILIG. Früher hab ich mich dann einfach durchgeboxt, bis ich merkte, ich war einfach kaum noch motiviert. Die Abstände zwischen den einzelnen Studiobesuchen wurden länger und länger und ich hatte ständig neue Ausreden, warum ich heute gerade mal wieder nicht dazu komme hinzugehen.

Kennst Du vielleicht? Dann kann ich nur sagen: Trau Dich Dir auch einzugestehen: ‚Das war’s!‘.  Wenn ein Weg Dir keinen Spaß macht, Dich nicht motiviert, Dich nicht weiterbringt – hör auf. Aber: Bleib dran. Suche Dir einen anderen Weg, der besser zu Dir passt!

Auf das Business übertragen kann ich nur sagen: Es ist wie bei der Nutzung von Social Media. Wenn ich als Speakerin, Coach oder Workshop-Leiterin Menschen von strategischer Social Media Nutzung erzähle, werde ich oft gefragt, welche Netzwerke man denn so nutzen MUSS.

Merkst Du, oder? MÜSSEN – muss hier keiner!

Meist liegt einem der eine Kanal einfach besser als der andere. Und logischerweise merkt das die Community im schlechtesten Fall sofort. (Oder Du bist ein Super-Profi und kannst es sehr gut überspielen! Wer weiß… 😉

Als erstes steht  sowieso immer die Frage im Raum: Warum willst Du etwas tun? Was willst Du erreichen? Was ist Dein Ziel? Meine Erfahrung ist, je konkreter Du Dir ein Ziel vornimmst, desto erfolgreicher wirst Du sein. Das ist im Sport aber auch beim Digitalen Workout so. Denn Du bist motivierter und schaffst Klarheit über die Wege zum Ziel.

#fitnessprogramm4punkt0 #Tipp5: Nimm Dir Zeit, Dein konkretes Ziel zu formulieren!

 

Erleichtere Dir die Zielerreichung, indem Du Dich auch an kleinen Zwischensteps zum Ziel erfreust!

Im Sport kann Dein Ziel Ausdauer oder bessere Kondition sein – oder einfach Dein Hüftgold abzuschmelzen. Je konkreter Du Dir also Ziele setzt und am besten noch einen Plan, was Du wie und wann erreichen willst – desto erfolgreicher wirst Du sein.

Was heißt das für unseren Digitalen Workout? Mach Dir klar, wie DEIN WEG zur Digitalen Transformation aussehen kann. Was willst Du für Dich schaffen? Was treibt Dich an? Worin bist Du gut und was motiviert Dich jeden Tag aufs Neue dran zu bleiben? So lernst Du Dich und Deine Ziele besser zu verstehen und umzusetzen.

#fitnessprogramm4punkt0 #Tipp6: Bleib am Ball, lerne und entwickele Dich ständig weiter – am besten mit einem starken Netzwerk im Hintergrund!

 
Lebenslanges Lernen mag nach einer Floskel klingen, aber eigentlich ist das aus unserer Sicht ein Naturgesetz. Denn der Mensch ist nun mal an seine Umwelt gebunden und ein Teil davon. Daher müssen wir uns schon seit der Steinzeit immer wieder mit veränderten Lebensbedingungen und damit dem Lernen aus Erfahrungen beschäftigen. Aber das ist gut so, meinen wir.

Bleibe offen für Veränderung, neugierig auf das was kommt. So hast Du die besten Aussichten dich weiter zu entwickeln. Manchmal gehört auch ein vermeintlicher Rückschritt dazu – anhalten, langsamer gehen oder einen anderen Weg zu probieren, wenn es nötig ist. Aber letztlich ist Dein Leben DEIN Weg die Welt zu erLEBEN – das bietet so viele Chancen – nutze sie! Lass Dich nicht entmutigen und akzeptiere, dass nicht alles im Leben linear erfolgt.

Wovon wir von Beginn unserer Gründung an profitiert haben, war der intensive Austausch mit anderen. Sei es mit Gründern oder unserem Netzwerk (allen voran dem der Digital Media Women, dem ich seit 2012 angehöre). Das ist ein großes Geschenk und gleichzeitig auch ein stückweit eigene „Arbeit“, denn beim Netzwerken geht es vor allem darum, erstmal zu „geben“ bevor man „nimmt“. Das ist durchaus zeitaufwendig, aber macht auch unheimlich Spaß und bringt einen extrem weiter. Persönlich wie beruflich!

In Gruppen an einem Strang zu ziehen, sich über Tipps & Tricks, berufliche Herausforderungen und neue Chancen auszutauschen – dabei gegenseitig zu unterstützen, das ist für mich ein absoluter Zugewinn – früher wie heute.

Du glaubst vielleicht, Du hast kein Netzwerk? Schau Dich einfach mal um. Netzwerken fängt bei Dir in Deiner nächsten Umgebung an: Freunde, Bekannte, Familie, frühere & jetzige Arbeitskollegen, alle, die mit Dir zum Beispiel Deinen Sport oder Dein Hobby teilen und gemeinsam erleben sind ein Teil Deines Netzwerks. Wer es strategisch angehen möchte, der sucht sich gezielt eigene, beruflich zielführende Netzwerke – auch dazu ist Deine Online-Aktivität ein wichtiger Bestandteil. Es ist schön, andere auf dem Weg an seiner Seite zu wissen, die einen oftmals an so vielen Stellen unterstützen, ohne dass einem das immerzu bewusst ist.

#fitnessprogramm4punkt0 #Tipp7: Feiere Deine Erfolge!

Das ist unser wichtigster Tipp von allen: Wenn Du Deinen Weg Schritt für Schritt gehst, motiviere Dich laufend weiter. Das klappt besonders gut, wenn Du Dich über Deine positiven Ergebnisse freust – und das auch zeigst. Feiere Dich und damit den errungenen Erfolg!

In der PR gilt noch immer die alte Regel: „Tue Gutes & rede darüber!“

Du hast eine neue App, ein Network, Programm oder eine agile Arbeitsmethode erfolgreich bei euch im Unternehmen eingeführt? Das neue Online-Projekt war besonders erfolgreich? Weil Du dich richtig reingehangen hast – vielleicht zusammen mit Deinem Team? Zeig(t) es! Und vor allem: Freut euch gemeinsam daran und feiert es!

 

Sind wir jetzt also #DigitalHeroes?

 
Ob wir selbst nun schon zu Digitalen Helden geworden sind? Das hängt wohl von der eigenen Definition ab.
Aber wir sind auf einem guten Weg, die Digitale Transformation erfolgreich mitzugestalten und weiter zu beschreiten –  und Du bist es auch. Wenn Du Dein eigenes #fitnessprogramm4punkt0 als Startschuss für Deinen Weg begreifst.

 

Hast Du etwas für Dich mitnehmen können? Oder machst Du vielleicht vieles davon bereits so – oder ähnlich?

Dann erzähl uns gerne davon. Online auf allen Kanälen – auf Facebook, Instagram oder Twitter, XING oder LinkedIn.

Vielleicht treffen wir uns ja auch am 05. Dezember 2018 beim Digital Day 2018 in Frankfurt.
Lass uns die ‚Heldenreise‘ gemeinsam angehen. Weiter lernen auf dem Weg – und uns persönlich kennenlernen.

Wenn Du uns triffst, sprich uns gerne einfach an!

Wir freuen uns aufs Netzwerken, auf Austausch und inspirierende Begegnungen!

 

Martina & Alexander Troyer

aka @netzgewandt oder das Team der @eventreporterin

P.S. Viele weitere Tipps & eigene Stories rund um’s #fitnessprogramm4punkt0 gibt es auch bei Katrin Taepke unter MICEstensdigital (der wir begeistert auch auf Twitter folgen – #TippNr8 ;). bei Kerstin Hoffmann-Wagner, die im Event-Bereich immer  für hochwertige Tipps steht und noch dazu auch eine Digital Media Women im Rhein-Main Gebiet ist. Auch Valerie Wagner Hotel-O-Motion hat spannende Tipps rund um digitales Hotelmanagement zusammengetragen. Sehr konkret auch mit vielen Anregungen rund ums Weiterlesen und -verfolgen des Digitalen Workouts in MICE u. Hotelerie. Außerdem solltet ihr bei der Ruhrpottagentin Ute Korinth vorbeischauen, die auch selbst als DJV-Journalistin für Veranstaltungen eintritt und ihre eigene Methode für den Digitalen Workout entwickelt hat.
Und auch bei XING-events gibt es einen interessanten Beitrag zu der GCB-Blogparade.

Für Lesestoff ist also gesorgt! Ihr seht, es wird niemals langweilig im Netz, wenn man weiß, wie man’s anstellt.

 

EXTRA-TIPP: Wenn ihr selbst noch mitmachen wollt – auf, auf! Die Blogparade läuft noch bis zum 30. November 2018.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.